Grado

Geschichte, Erholung und Kulinarik auf der Sonneninsel

Address

Grado

GPS

45.6781065, 13.3979091

Address

Grado

GPS

45.6781065, 13.3979091

Unendliche Weitblicke, Geschichte, Kultur und einzigartige SUP Spots. Die Lagune um Grado bietet gemeinsam mit der bezaubernden Hafenstadt ein vielfältiges Wohlfühlangebot und zudem herrliche Gastronomie. Das unter Österreichern so beliebte Ausflugsziel versprüht nicht nur im Sommer seinen Charme, sondern ist ganzjährig eine Reise wert.

Allgemeine Infos Grado

Grado Wikipedia
wikipedia.org

Grado Touristen Information
grado.it

Klima
de.climate-data.org

Wind, Wellen, Wetter
windfinder.com

Baden

Bereits Anfang des 19. Jahrhunderts soll es den Adel gerne nach Grado gezogen haben, um hier das angenehme Klima sowie die maritime Natur zu genießen. Grado und Grado Pineta verfügen zusammen über ungefähr 4 km Strand. Die Strände Costa Azzurra und Grado Pineta sind kostenlos. Der Hauptstrand Spiaggia Principale ist jedoch kostenpflichtig. Es gibt jedoch für alle Bedürfnisse geeignete Spots am Strand: VIP-Bereich, Sportmöglichkeiten sowie Mutter-Kind-Bereiche. Östlich von Grado Pineta verlaufen weitere 4.5 km Strand (vorwiegend ohne Infrastruktur) bis zur Mündung des Canale Primero. Hier kann man fernab vom Massentourismus Sand und Wasser in Abgeschiedenheit erleben.

Sehenswert

Die Klosterinsel Barbana ist wohl das Highlight unserer Tour. Der Ursprung der Marienkirche Santuario di Barbana liegt wahrscheinlich im 6. Jahrhundert. Jeden ersten Sonntag im Juli ist die kleine Insel Schauplatz der Prozession Perdon de Barbana.

Die Basilika Sant’Eufemia im Zentrum der Stadt wurde im Jahr 579 n. Chr. geweiht und hat seither durchgehend Gottesdienste gefeiert sowie ununterbrochen ihre Tätigkeit fortgesetzt. Im angrenzenden Lapidarium können skulpturale und epigraphische Fragmente aus dem Castrum von Grado bestaunt werden.

Neben dem Rathaus befindet sich das aus dem 6. Jahrhundert stammende Musikhaus der Stadt. Die Außenansicht ist einzigartig und entzückend. Innen glänzt das Haus als moderne Ausstellungsstätte.

Im Archäologischen Nationalmuseum in Aquileia befinden sich neben Ausgrabungsfunden auch viele Exponate aus Privatsammlungen. Erwähnenswert sind vor allem die Porträtsammlung, sowie die Mosaike unterschiedlichster römischer Epochen.

Extra-Tipps

Jeden März findet im Palazzo dei Congressi das Festival des Gradeser Liedes statt.  Das seit 1946 ausgetragene Format widmet sich der dialektalen Musik und ist Plattform für etablierte sowie aufkommende Künstler.

Jazzfans können jeden Juli nationaler sowie internationaler Jazzmusik zwischen Avantgarde und Tradition lauschen. Das kleine aber hochwertige Grado Jazz Festival kann sich durchaus mit internationalen Jazz-Festen messen.

Die Strandpromenade Lungomare Nazario Sauro verbindet die Strände im Osten und Westen der Stadt. Die ‚diga‘ ist zu jeder Tageszeit einen Spaziergang wert und ist ein weiterer Ruhepol dieser sympathischen Stadt.

Die gradesische Lagune bietet einzigartige Naturerlebnisse und kann über diverse Anbieter erkundet werden. 

Die Insel Cona an der Isonzo-Mündung gilt für viele als die wohl beste Birdwatching-Destination des Landes. Das Naturschutzgebiet wartet mit einem Besucherzentrum sowie Führungen auf.  

Übernachtung

Oche Selvatiche Boutique Hotel
Via Luseo 1, 34073 Grado
Tel. +39 (0)431 878918

Hotel Residence Sanremo
Viale Italia 5, 34073 Grado
Tel. +39 (0)431 876318

Antica Casa Labrés
Via al Mare 5, 34073 Grado
Tel. +39 (0)431 82507

Einkehr

Ostaria De Filomena
Via Gradenigo 7, 34073 Grado
Tel. +39 (0)338 304 5450

La Ciacolada
Via Giuseppe Caprin 35, 34073 Grado
Tel. +39 (0)431 090165

Pineta Beach
Viale dell’Orione, 34073 Grado Pineta
Tel. +39 (0)331 347 262

Ristaurante Hotel Aquila Nera
Piazza Giuseppe Garibaldi, 5, 33051 Aquileia
Tel. +39 (0)431 91045

Leave a review

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.